News

Attack Afternoon – XXE

Aug 2, 2019

Viele Abkürzungen der Web Security sind Ihnen bestimmt schon zu Ohren gekommen: XSS, CSRF, … Aber kennen Sie XXE?
Dieser Angriffsvektor – XML External Entity (XXE) Attacks – wurde lange unterschätzt, bekommt aber in letzter Zeit mehr Aufmerksamkeit.

Wenn Ihre Anwendung XML-Dateien entgegennimmt, sollten diese in der Regel ein bestimmtes Format besitzen. Ein Angreifer kann nun versuchen, eine solche Datei um neue XML-Entity-Definitionen zu erweitern. XML unterstützt dabei ein Konzept namens „External Entities“, das den Zugriff auf andere Ressourcen ermöglicht. Erlaubt der XML-Prozessor solche „External Entities“, kann der Angreifer via XXE unter Umständen sensible lokale Dateien auf dem Server lesen.

Standardmäßig verbieten die meisten XML-Bibliotheken das Auflösen externer Entities leider nicht. Daher sollten Sie Ihre Konfiguration diesbezüglich überprüfen, falls Ihre Anwendung mit XML-Dateien hantiert.

Möchten Sie sicherstellen, dass Ihre Anwendung keine XXE-Schwachstellen enthält? Fragen Sie uns jetzt nach einer Analyse

Details zum Nachlesen bei der OWASP

Recent posts